Ich bin zu Tränen gerührt; ich denke an meine Kindheit und meinen Großvater…

Im Rahmen der Bolivien-Partnerschaftswoche 2018 des Bistums Trier (seit Weihnachten 1960) sind zwei Bolivianerinnen zu Gast rund um Hermeskeil: Martha Vaca Saucedo, 42 Jahre alt aus Concepción und Maria Angélica Yucra, 41 Jahre alt aus La Paz. Sie nahmen Unterkunft bei Familie Becker-Schuh in Gusenburg.

Während des einwöchigen Aufenthaltes in unserer Gegend besuchten sie, außer vieler anderer Aktivitäten, am Samstag den 29. September den „Züscher Hammer“ und nahmen am Sonntag den 30. September an der Eucharistiefeier in der Kirche „Erscheinung des Herrn“ in Gusenburg teil.

Am „Züscher Hammer“ begrüßte Otmar Rausch, 1. Vorsitzender des Fördervereins, die beiden Bolivianerinnen, Dekanatskantor Rafael Klar, Familie Becker-Schuh und den Dolmetscher Julian Hanowski, bevor Hans-Peter Lorang die Führung durch das Gelände und die Bauwerke fortsetzte. Lorang schilderte durch sein fundiertes Wissen in anschaulicher Weise den Gästen die Entstehung und weitere Geschichte der Anlage. Martha Saucedo und Maria Yucra waren von der Historie beeindruckt. Schließlich im Hammerwerk selbst konnten Sie hautnah die beschwerliche Arbeitsweise der damaligen Schmiede beobachten, sowie altes Handwerkszeug und Materialien bewundern. „Schmiedemeister“ Hans Walter Ganz aus Neuhütten führte die Arbeitsgänge eines Schmiedes am Feuer und anschließenden Bearbeitung des rotglühenden Eisens vor.

Martha Saucedo war sichtlich gerührt und erklärte, dass dieser Schmiedevorgang sie stark an ihre Kindheit und ihren Großvater erinnere. Sie kenne ihn noch wie er genauso am Feuer stand und das Eisen mit einem schweren Hammer bearbeitete. Sie bedankte sich in berührter Weise bei Hans Walter Ganz für die Vorführung.

Die Eucharistiefeier am nächsten Morgen wurde von Pfarrer Tim Sturm geleitet. Die gut besuchte Messe wurde durch den Chor TONinTON Hermeskeil, Kirchenchor St. Franziskus, Mandolinenorchester Hetzerath unter Leitung von Norbert Kraff und weitere Instrumentalisten des MV Gusenburg bereichert. Gesamtleitung hatte Rafael Klar. Martha Vaca Saucedo und Maria Angélica Yucra stellten sich der Kirchengemeinde vor und vermittelten ihre vielfältige Arbeit in der Gemeinde und Kirche zu Hause in Bolivien.

In der Folge wurde die Lesung durch Martha in Spanisch vorgetragen und Tim Sturm segnete die prächtig aufgebauten Erntegaben.

Nach der feierlichen Messe war die Gemeinde aufgerufen an einem Solidar-Essen teil zu nehmen.

Georg Steppuhn, Züsch

 

Weitere Bilder zur Bolivienpartnerschaft finden Sie hier.